Reisekrankenversicherung – und wie du die passende für dich findest!

Reisekrankenversicherung – was gibt es zu beachten?

In diesem Artikel zeige ich dir:

  1. Warum eine gute Versicherung so wichtig ist.
  2. Was eine gute Reisekrankenversicherung alles leisten sollte.
  3. Wann du eine Langzeit-Reisekrankenversicherung brauchst.
  4. Wie viel kostet sie dich in etwa?
  5. Welche Anbieter für deine Langzeit-Reiseversichersicherung in Frage kommen + meine Empfehlung.
  6. Wie du deine Versicherung am einfachsten abschließen kannst.
  7. Wie du im Ausland im Krankheitsfall richtig vorgehst.

Warum ist eine gute Versicherung so wichtig?


 

Im Ausland kann es leicht einmal passieren, dass du krank wirst. Von einfachen Zahnschmerzen über Typhus, Malaria, Dengue-Fieber bis hin zu einem gebrochenen Fuß – die Liste ließe sich endlos fortsetzen (siehe hierzu: Krankheiten in Südostasien). Bist du im Ausland ohne gültigen Krankenversicherungsschutz unterwegs, kann das schnell richtig teuer werden!

Die meisten gesetzlichen Krankenversicherungen übernehmen die Kosten für deine Behandlung nur in Ländern, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht – dies sind hauptsächlich europäische Länder. Alles was dir außerhalb dieser Länder passiert, interessiert deine deutsche gesetzliche Krankenversicherung herzlich wenig. Heißt im Klartext: Wenn du dir in Thailand ein Bein brichst oder wegen Malaria im Krankenhaus liegst, musst du die vollen Kosten selbst tragen.

Die Reisekrankenversicherung greift nun da, wo deine gesetzliche Krankenversicherung im Inland nicht mehr zuständig ist. Teilweise werden auch weitere Leistungen, wie z.B. ein Krankenrücktransport ins Heimatland oder Flugkosten für Angehörige bei längeren stationären Aufenthalten, übernommen.

 

Was sollte eine gute Reisekrankenversicherung alles leisten?


 

  • Den gewünschten Reisezeitraum abdecken. Viele Versicherungen beschränken ihren Versicherungsschutz auf 4-8 Wochen.
  • Die Kosten von allen ambulanten und stationären Behandlungen übernehmen, ohne vertraglich seitenweise Einschränkungen und Ausnahmen aufzulisten.
  • Auch Zahnbehandlungen beinhalten (Zahnfüllung, Schmerzlinderung, Reparatur von Zahnersatz etc.).
  • Idealerweise die Möglichkeit den Versicherungszeitraum von unterwegs zu verlängern, falls man unerwartet doch noch länger auf Reisen ist.
  • Rückerstattung von zu viel bezahlten Beiträgen, falls man früher als erwartet ins Heimatland zurückkehrt.
  • Sehr geringe, bis gar keine Selbstbeteiligung.
  • Krankenrücktransport ins Heimatland.

 

Wann brauchst du eine Langzeit-Reisekrankenversicherung?


 

Viele Anbieter bieten Jahres-Reisekrankenversicherungen zu super günstigen Preisen an. Meist decken diese Versicherungen jedoch nur 4-8 Wochen (je nach Anbieter) deiner Reisezeit ab. Planst du einen Auslandsaufenthalt für mehr als 8 Wochen benötigst du daher eine Langzeit-Reisekrankenversicherung.

Eine günstige Reisekrankenversicherung für bis zu 56 Tage (8 Wochen) für nur 17,- Euro bietet die Hanse-Merkur. Hier sind alle Auslandsaufenthalte innerhalb eines Jahres abgedeckt, die 8 Wochen nicht überschreiten.

Jahres-Reisekrankenversicherung der HanseMerkur für 17,- Euro

 

 

Wie viel kostet sie dich in etwa?


 

Oftmals wird deine Langzeit-Reisekrankenversicherung pro Tag abgerechnet.

Ich selbst bin bei der Hanse-Merkur versichert und kann hier problemlos von unterwegs meine Versicherungsdauer verlängern oder bekomme bei einer früheren Rückreise meine zu viel gezahlten Beiträge zurückerstattet.

Der Tagesbeitrag liegt hier aktuell bei 1,15,- Euro (ohne USA und Canada) oder bei 3,10,- Euro mit USA/Canada. Ab einem Alter von 65 Jahren steigen die Beiträge jeweils. Andere Langzeit-Reiseversicherungen unterscheiden sich preislich kaum von der Hanse-Merkur.

 

Welche Reisekrankenversicherungs-Anbieter gibt es und welcher ist der Richtige für dich?


 

Ich bin ehrlich gesagt total zufrieden mit dem Angebot der Hanse Merkur bei der ich – wie oben erwähnt – auch selbst versichert bin. Viele Backpacker und Langzeitreisende schwören auf diese Versicherung und ich kenne eigentlich kaum jemanden, der bei Langzeitreisen nicht hier versichert ist. Neben der Hanse Merkur gibt es natürlich noch einige weitere nennenswerte Anbieter. Die wohl bekanntesten, die ich mir zu Beginn auch überlegt habe, sind ADAC und AXA.

Hier eine kurze Übersicht zur Hanse Merkur:

 

HanseMerkur_Leistungsuebersicht

In der Übersicht siehst du, was die Hanse Merkur im Ernstfall alles abdeckt.

Neben allen Kosten für ambulante und stationäre Behandlungen, allen Medikamenten, nötigen Operationen, Hilfsmitteln, Krankengymnastik und vielen mehr, werden hier außerdem die Kosten für nötige Zahnbehandlungen übernommen.

Die Langzeit-Reiseversicherung gibt es in zwei Varianten: Bis zu einem Jahr - hierbei zahlst du deinen Beitrag für je einen Tag; Oder bis zu 5 Jahren - hier bezahlst du jeweils eine Monatsprämie. 

Ein wichtiger Punkt ist, dass du bei der Hanse Merkur keine Selbstbeteiligung hast, auch dein Krankenrücktransport ins Heimatland ist mit inbegriffen.

 

Hier noch ein paar Auszeichnungen der Stiftung Warentest:

 

Wie schließe ich die Versicherung schnell und einfach ab?


 

Hier kommst du direkt zur Langzeit-Reiseversicherung der HanseMerkur.
Hier kannst du online schnell und einfach den Versicherungsantrag ausfüllen und absenden. Du bekommst die Bestätigung zum Ausdrucken mit Versicherungsnummer, Notfallausweis und allem was du brauchst kurz darauf per Email gesendet. Einfach, unkompliziert und schnell.

AnleitungVersicherungsabschluss

 

Im Onlineantrag kannst du deinen Start- und geplanten Endtermin der Versicherung festlegen und wählen ob du monatlich, quartalsweise oder in einem Betrag bezahlen möchtest. Den Versicherungszeitraum kannst du problemlos von unterwegs per E-Mail, Telefon oder Fax jederzeit verlängern. Zu viel gezahlte Beiträge bekommst du zurückerstattet.

Wichtig: Die Versicherung musst du VOR Reiseantritt abschließen, verlängern kannst du jedoch je nach ausgewähltem Angebot bis zu 5 Jahre.

 

Wie gehst du im Krankheitsfall vor?


 

  1. Suche dir den nächstgelegenen Arzt deines Vertrauens 😉 bei der Hanse Merkur hast du freie Arzt- bzw. Krankenhauswahl. Wenn du nicht weißt wohin du gehen sollst, kannst du jederzeit bei der 24 Stunden Hotline anrufen und bekommst weitere Infos sowie einen englischsprachigen Arzt empfohlen.
  2. Bei kleinen Beträgen bezahlst du die Rechnung vor Ort einfach selbst und lässt dir alles bescheinigen. Die Quittungen kannst du dann später der Hanse Merkur zukommen lassen und kriegst den Betrag i.d.R. innerhalb von zwei Wochen auf deinem Konto zurückerstattet.

    Sollte ein längerer Krankenhausaufenthalt anstehen oder wenn höhere Beträge anfallen, kannst du dich auch direkt mit der Hanse-Merkur in Verbindung setzen. Diese regelt das dann direkt mit dem Krankenhaus vor Ort.

  3. Wichtig! Originalbelege aufheben und später einreichen, wenn du vor Ort selbst bezahlst. Die Belege können auch in fremder Sprache und mit Fremdwährung ausgefüllt sein.

Fazit


 

Die Hanse Merkur bietet eine super Langzeit-Reisekrankenversicherung mit allem was dazugehört. Sie deckt alle Punkte ab, die eine gute Reisekrankenversicherung mitbringen muss. 

Ich selbst kenne einige Backpacker die bei der Hanse Merkur versichert sind - und bin es selbst auch. Bisher habe ich noch nie negative Erfahrungen mit dieser Krankenversicherung gemacht oder von Bekannten etwas Negatives gehört - eher im Gegenteil!

Ich kann euch die Hanse Merkur für euren Reiseschutz daher bedenkenlos weiterempfehlen.

 

Hier geht es direkt zur Hanse Merkur und der Langzeit-Reisekrankenversicherung:

Hast du noch weitere Tipps zum Thema

Krankenversicherung auf Reisen?

Teile sie mit uns! Nutze die Kommentarfunktion 😉

Posted in Allgemein, Backpacking Tipps, Gesundheitswesen, Krankheiten und Vorsorge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.