Thai Wörterbuch

Du bist ein netter Mensch! Bist du doch, oder?

Stell dir einmal folgendes Szenario vor:

Du lebst dein ganzes Leben lang schon in Thailand. Es ist dein Land. Deine Heimat. 
Ein Land, das vom Tourismus lebt.

Jeden Tag triffst du auf unzählige Ausländer.

Menschen, die oft – nicht immer – mit viel Geld kommen, faul und unbesorgt ihren Urlaub genießen,  sich die Sonne auf den käs'bleichen Bauch brennen lassen.

Menschen, die oft – nicht immer, aber für die thailändische Kultur und Lebensweise noch viel extremer – über die Strenge schlagen. Laut sind. Sich betrinken. Ausfallend werden.

Viele Thais haben nicht gerade das beste Bild von uns Deutschen, Russen oder woher sie alle kommen.

Ich kann es ihnen nicht verübeln!

Aber weißt du worüber sich bisher jeder Thai, den ich kennengelernt habe, sichtlich gefreut hat?

Es ist so einfach.

Integration!

Egal ob du dich ein bisschen vorab über die thailändische Kultur informiert hast und ein paar Verhaltensregeln kennst, ihnen mit Höflichkeit oder einem freundlichen Lächeln begegnest. Dinge die wir in unserer schnelllebigen Heimat leider oftmals ziemlich verlernt haben.

Aber fangen wir einmal mit der Sprache an.

Warum solltest du ein paar Worte thailändisch sprechen lernen?

Du kennst es doch selbst.

Wenn du auf ausländische Urlauber in Deutschland triffst und sie nur ein kleines bisschen versuchen gebrochen Deutsch zu sprechen, freust du dich. Warum?

Weil es ein Zeichen von Integration ist.

Sie geben sich Mühe. Zeigen Interesse an dem Land, das sie besuchen. An deinem Land.

Genauso geht es den Thailändern auch.

Auch wenn du sicher zahlreiche Fehler machen wirst und dein Gegenüber nur erahnen kann, was du ihm gerade sagen möchtest, freuen wird er sich auf jeden Fall, weil du es versuchst!

Und egal ob beim Handeln auf dem Markt oder bei der Frage nach dem Weg – mit ein bisschen Thai ist das erste Eis meist schon gebrochen 😉

Was solltest du über die Sprache wissen?

Thailändisch ist eine Sprache, bei der es sehr auf die Betonung der Wörter ankommt. Ein und dasselbe Wort anders ausgesprochen, kann zwei völlig unterschiedliche Bedeutungen haben.

Aber: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Thailänder freuen sich in der Regel sehr darüber, wenn Farangs (= Ausländer) sich bemühen Thai zu lernen (oder aber sie grinsen weil man so schlecht spricht, das habe ich bis heute noch nicht herausgefunden – kann bei meinem miesen Thai aber durchaus der Fall sein ;-)).

Das nachfolgende kleine Thai Wörterbuch ist super als Grundlage, aber höre am besten anfangs ganz genau hin, wie die Thais die Wörter und Sätze aussprechen – so bist du auf der sicheren Seite. Wenn du einen netten Thai deines Vertrauens gefunden hast, kannst du ihm die Wörter aber auch einfach zeigen und fragen, wie sie ausgesprochen werden. Auf jeden Fall solltest du ein paar wenige Wörter Thai sprechen lernen, wenn du dich längere Zeit in Thailand aufhalten möchtest – warum? Das haben wir ja weiter oben schon geklärt. Du freust dich doch auch, wenn sich Touristen in Deutschland ein wenig bemühen und anpassen.

Wie weit komme ich in Thailand mit meinem Englisch?

In vielen Regionen Thailands wird Englisch gesprochen. Englisch wird den Kindern in der Schule oft schon früh beigebracht, in großen Städten oder touristischen Gegenden ist die Chance, dass Thais Englisch verstehen also ziemlich hoch.

Ob du allerdings das thailändische Englisch gut verstehst, bleibt mal dahingestellt. Thailänder sprechen die Worte zwar Englisch, aber mit einem Akzent, das dem Thai sehr ähnelt. So werden folgende Worte zum Beispiel so ausgesprochen:

  1. Li-a-li? (-> really?)
  2. Lä-di-oo (-> radio)
  3. Sa-mail (-> smile)
  4. Sa-liib (-> sleep)
  1. Ai-lab-juu (-> i love you)
  2. Häb (-> have)
  3. Ket-hao (-> guest house)
  4. Thu-mad (-> too much)

Quelle: Reisewörterbuch Thailändisch von PONS

 

Auch du selbst musst keinesfalls gutes Englisch sprechen.

Ich hatte den Eindruck, je besser man selbst Englisch spricht, je weniger verstehen die Thais was du von ihnen willst.

Das merkst du meist daran, dass sie dich nur fragend anlächeln aber keine Reaktion kommt. Du versuchst dann von Mal zu Mal noch einfacheres Englisch zu sprechen und wenn du beim Grundwortschatz ohne Verbindungswörter und Adjektive angekommen bist, fangen sie an zu lachen, nicken und antworten dann auch – so ist es mir zumindest oftmals vorgekommen (etwas überspitzt dargestellt natürlich).

Sobald du Gegenden wie Großstädte und touristische Gebiete verlässt, kann es sein, dass die Einheimischen kein einziges Wort Englisch mehr verstehen. Mit Fragen nach dem Weg, der Toilette oder ähnlichem kommst du dann nicht mehr weit und erhältst oft nur ein hilfloses aber freundliches Lächeln.

Ohnehin finde ich es immer wieder sehr beeindruckend wie wenige Kilometer nötig sind, um von einer touristischen Gegend in recht einfache und wirklich authentische Thai-Viertel zu kommen – insbesondere in Zentralthailand.

Ich bin mir nicht sicher, ob viele der Thais dort eine Schule besucht haben, wahrscheinlich reichen Mathe Kenntnisse aus, um ihren Lebensunterhalt als Garküchenbesitzer oder Obsthändler zu bestreiten. Einige der Thais, die ich auf meiner Reise durch Thailand kennengelernt habe, können dann kein Wort Englisch und auch nicht lesen.

Wenn du daher viel in nicht touristischen Gegenden unterwegs bist, solltest du dich entweder etwas intensiver mit der Sprache auseinandersetzen oder dir zum Beispiel ein Bildwörterbuch besorgen.

 

Eine andere gute Lösung, wenn du weder Thai gelernt noch ein Bilderwörterbuch dabei hast, ist es, einfach zu zeichnen.

Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte. Vergiss also nicht ein kleines Notizbuch + Stift einzupacken. 😉

Und jetzt Vorhang auf für mein kleines Thai Wörterbuch.

 


 

Thai Wörterbuch

Hallo = sawadii kha (für die Mädels) und sawadii khrab (sagst du, wenn du ein Mann bist)

Willkommen = dschindii (kha bzw. khrab)

Ich heiße = phom schüü

Ja = tschai (optional kha oder khrab dahinter)

Nein = mai tschai

Danke = khob khun kha/khrab

Entschuldigung = kho toht

Bitte = karunaa

Achtung = rawang

Keine Ursache = mai pen rai

Auf Wiedersehen = laa koon

Bis bald = phob kan mai

Tschüss = bai bai

 

Insel = koh

Dorf = ban

Strand = hat

Toilette = hong nam

Ich möchte = phom khoo

Nicht scharf = mai päd (ganz wichtig!)

Sehr lecker = arooi maak

Was kostet = tau rai kha/khrab

Wieviel kostet das = rakhaa thaorai

Einverstanden / okay = toklong

Und last but not least ...

Ich liebe dich = phom rak khun

P.s. so schreibt man die Wörter natürlich nicht. Die Wörter sind so aufgeschrieben, wie sie am ehesten ausgesprochen werden, ohne 5 verschiedene Arten von Akzentzeichen zu verwenden 😉


 

Wochentage in Thai:

Montag = wan dschan

Dienstag = wan angkhaan

Mittwoch = wan phut

Donnerstag = wan pharuhat

Freitag = wan suk

Samstag = wan sao

Sonntag = wan aathit

 

Zahlen in Thai:

Im Einkaufsladen ist es oft praktisch, wenn du die Zahlen von 0-9 als Schriftzeichen erkennst. Oftmals sind Preise oder Kiloangaben in Supermärkten oder an einheimischen Marktständen nur in Thai angegeben.

Thai Wörterbuch Zahlen

Ausgesprochen werden die Zahlen dann wie folgt:

1: nüng -- 2: song -- 3: sam -- 4: si -- 5: ha -- 6: hok -- 7: jet -- 8: pet -- 9: gao -- 10: sip
11: sip-et -- 20: dii-sip

Abgesehen von der 11 und der 20 werden die Wörter jeweils zusammengesetzt. Die 15 ist z.B.  sip-ha und die 50 bspw. ha-sip.

Fazit

Mit diesem kleinen Thai Wörterbuch zeigst du zumindest schon mal, dass du dich mit dem Land und der Sprache auseinandergesetzt hast.

Wenn du richtig Lust hast Thai zu lernen (was glaube ich ein ziemlich schwieriges Unterfangen ist), gibt es vor Ort einige Thai-Sprachkurse die du besuchen kannst. Ich selbst bin in nicht-touristischen Gegenden immer mit einem kleinen Thai Wörterbuch von PONS unterwegs gewesen, es gibt aber natürlich noch unzählige andere nützliche Reisewörterbücher. 

Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Spaß beim Lernen und würde mich freuen, wenn du deine eigenen Erfahrungen mit uns in den Kommentaren teilst.

Wie verständigst du dich in Thailand mit Einheimischen?

Oder hast du schon richtig peinliche Momente erlebt,

bei dem Versuch Thai zu sprechen?

Teile hier deine Erfahrungen mit uns 😉

Posted in Allgemein, Land und Leute, Thailand-Allgemein, Typisch Thai and tagged , , , .

4 Comments

  1. Coole Idee, ein bißchen Thai ist schon wichtig, weil die wenigsten Thai außerhalb der Touri Branche englisch sprechen.

    Ich finde noch das Wort „anii“ sehr wichtig, das heißt einfach das da. So kann man schön Halbsätze konstruieren, z.B. auf etwas zeigen und sagen
    „anii, tao rai krab“ (Was kostet das da)
    oder
    „pom ao anii“ (Ich will/nehme das da)

    Ganz wichtig sind auch die Zahlen von 1 bis 11 und 20, nicht nur als Schriftzeichen:
    1: nüng
    2: song
    3: sam
    4: si
    5: ha
    6: hok
    7: jet
    8: pet
    9: gao
    10: sip
    11: sip-et
    20: dii-sip
    Außer 11 und 20 wiederholt sich das dann ab der 10, wie bei uns, z.B. sip-ha für 15 oder ha-sip für 50.

  2. Hallo Nadine,

    ich kann jedem auch nur empfehlen, ein paar Worte Thai zu lernen. Das öffnet einem viele Türen und die Leute reagieren direkt ganz anders. Natürlich bekommen wir Farangs die Aussprache nicht sofort richtig hin. Aber der Versuch wird honoriert. 🙂

    Viele Grüße
    Stefan

    • Hi Stefan,
      danke für deinen Kommentar 😉 „nicht sofort richtig“ ist gut. Ich bin mir nach Monaten immernoch nicht sicher ob sich das alles ansatzweise richtig anhört aber meistens kommt man doch mit Händen und Füßen an sein Ziel 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.