Bangkok Tipps: 6 (Reise-)Blogger packen aus!

Weltmetropole, Kultur- und Wirtschaftszentrum, Drehort von Hangover 2 oder einfach nur eine gigantische City die jeder Asienbackpacker zumindest einmal im Leben gesehen haben MUSS!

Die Rede ist - wie du vielleicht schon gemerkt hast - von Bangkok, der Hauptstadt Thailands.

...

Standest du auch schon einmal vor dem Problem?

Du hast nur wenige Tage Zeit um eine ganze Großstadt zu besichtigen. Du willst am liebsten alles gesehen haben und bloß nichts Tolles und Wichtiges verpassen doch die Zeit rennt dir weg?

Gerade wenn man nur wenige Tage in einer Megacity verbringt, stellt man sich oft die Fragen:

Wo fange ich an?

Was ist der beste Ort zum Schlafen um überall möglichst einfach hinzukommen und recht zentral zu sein?

Was muss ich UNBEDINGT gesehen haben?

 

Ich selbst stand schon sehr oft vor dem Problem und habe versucht einer Großstadt in nur wenigen Tagen Aufenthalt gerecht zu werden.

Aus genau diesem Grund habe ich für dich 6 tolle (Reise-)Blogger herausgesucht und ihnen die folgenden drei Fragen gestellt.

1. Du bist für nur 3 Tage in Bangkok. Was muss man deiner Meinung nach unbedingt gesehen haben?

2. Welche Unterkunft (Hostel, günstiges Hotel..) empfiehlst du Backpackern/Budgetpackern? Warum gerade diese?

3. Nach Bangkok geht´s direkt zurück nach Deutschland. Was sind deine besten Shopping Tipps, wo lässt sich günstig einkaufen und was sollte man sich unbedingt noch in Bangkok besorgen?

 

Was dabei herauskam zeige ich dir in diesem Post zum Thema Bangkok Tipps - Sightseeing, Shopping und Übernachtung  😉

 


 

Stefan Diener – Faszination Südostasien

Stefan ist passionierter Südostasien-Fan und bereist seit einigen Jahren die Länder in Fernost. Auf seinem Reiseblog Faszination Südostasien schreibt er seit 2013 über seine Reisen, gibt Tipps zum Backpacking und teilt seine Gedanken. Seine persönlichen Bangkok Tipps verrät er dir hier.

Du bist für nur 3 Tage in Bangkok. Was muss man deiner Meinung nach unbedingt gesehen haben? 

In jedem Fall solltest du einmal mit einem Boot über den Chao Phraya fahren. Auf dem Fluss bekommst du einen guten Eindruck von der Größe der Stadt und dem Leben der Menschen dort. Einige der besten Sehenswürdigkeiten kannst du so direkt anfahren, ohne im Stau zu stehen. Zum Beispiel den wunderschönen Tempel der Morgenröte (Wat Arun). Darüber hinaus gelangst du mit dem Schiff auch zum Königspalast und dem Tempel des liegenden Buddha (Wat Pho). 

Ebenfalls einplanen solltest du den Besuch einer Skybar, um Bangkok einmal von oben genießen zu können. Am beliebtesten – und am teuersten – ist die Bar The Dome im Lebua State Tower. Am besten gehst du kurz vor Sonnenuntergang hinauf, um einen Cocktail zu trinken. Eine gute Aussicht hast du u.A. auch vom Baiyoke Sky Tower, dem derzeit höchsten Gebäude der Stadt.

Eine völlig andere Welt betrittst du in China Town. Hier lohnt sich ein Besuch in den Nachmittagsstunden.

 

Welche Unterkunft (Hostel, günstiges Hotel..) empfiehlst du Backpackern/Budgetpackern? Warum gerade diese?

Oh, schwierige Frage. Es gab da ein Hotel in der Nähe der Khao San Road, in dem ich in den vergangenen Jahren immer wieder für ein paar Tage gewohnt habe. Nach unerfreulichen Erlebnissen bei meinem letzten Aufenthalt kann ich diese Unterkunft jedoch nicht mehr empfehlen und werde mir daher selbst beim nächsten Mal etwas Neues suchen müssen. Deshalb nur einige allgemeine Tipps:

Gerade wenn du nur kurz in der Stadt bist, solltest du dir gut überlegen, in welchem Stadtteil du übernachten möchtest. Du kommst in Bangkok nämlich nur sehr mühsam voran, da die Straßen immer verstopft sind. Such dir eine Unterkunft in passender Lage und du sparst viel Zeit.

Falls du dich für das Backpacker-Viertel entscheidest: Hier finde ich die Atmosphäre auf der Rambuttri Road inzwischen deutlich angenehmer als auf der parallel verlaufenden Khao San Road.

Und der letzte Tipp: Unterschätze nicht die Hitze in der Stadt, vor allem in den schwülen Monaten. Da kann es ohne Klimaanlage schnell unerträglich werden. Nach einem Tag voller Sightseeing und rumlaufen, sehnst du dich vielleicht nach einem Rückzugsort. Mir ist mal in einem Zimmer ohne Aircon das Duschgel geschmolzen. Es war dort kaum auszuhalten. Spare die Kosten lieber an anderer Stelle, wenn hohe Temperaturen für dich ein Problem sind.

 

Nach Bangkok geht´s direkt zurück nach Deutschland. Was sind deine besten Shopping Tipps, wo lässt sich günstig einkaufen und was sollte man sich unbedingt noch in Bangkok besorgen?

Es ist auf jeden Fall die richtige Entscheidung, Bangkok ans Ende deiner Reise zu legen. Dann musst du deine Einkäufe nicht einmal quer durch Thailand schleppen. 

In den Shops der Millionenmetropole gibt es alles, was du brauchst. Und noch viel mehr, was du nicht brauchst. Die Auswahl ist riesig. Da sind zum einen die großen Shopping Malls, vor allem rund um den Siam Square, aber auch Straßenstände und der gigantische Chatuchak Weekend Market. 

Wo du am besten hingehst, hängt davon ab, was du kaufen möchtest. Dementsprechend recherchierst du im Idealfall vorab im Reiseführer oder im Internet, wo du das Gesuchte findest. Oder du lässt dich einfach treiben. Verlaufen gehört in Bangkok nämlich dazu.

Ich selbst kaufe kaum etwas, abgesehen von Gewürzen und Pasten. Dafür gehe ich in einen der großen Supermärkte wie beispielsweise Big C.

 


 

Sebastian Prestele – Phuketastic

Sebastian lebt seit vielen Jahren mit seiner Familie auf Phuket und gibt auf seinem Blog Phuketastic viele wertvolle Tipps für Thailandreisende und Auswanderer. Neben seinen zwei Ebooks Phuket auf eigene Faust entdecken und Das Handbuch für den ersten Phuket Urlaub organisiert er auch Hochzeiten, Ausflüge und Transfers.

 

Du bist für nur 3 Tage in Bangkok. Was muss man deiner Meinung nach unbedingt gesehen haben? 

Auf keinen Fall solltest du den Königspalast und Wat Phra Kaeow verpassen. Weitere "Pflichtstopps" sind für mich das moderne Bangkok rund um den Siam Square mit den Luxusshopping Malls, nicht um einzukaufen, sondern um sich der Kontraste bewusst zu werden. Das Gegenprogramm zu den Einkaufszentren des  Siam Square ist der gigantische Chatuchak Wochenendmarkt.

Nicht nur um günstig von A nach B zu kommen, sondern auch um einen Einblick in das Leben am Fluss zu bekommen, solltest Du zumindest einmal mit dem Wassertaxi durch die Klongs fahren. Für den Abend gehört auf jeden Fall der Besuch einer der zahlreichen Skybars dazu. Zum Beispiel im Scirocco oder Bayoke Tower.

 

Welche Unterkunft (Hostel, günstiges Hotel..) empfiehlst du Backpackern/Budgetpackern? Warum gerade diese?

Da ich nie als Backpacker oder mit wirklich kleinem Budget nach Bangkok gereist bin, kann ich leider keine Empfehlung abgeben. Zu den Hotels die ich normalerweise bei meinen Geschäftsreisen gebucht habe und sehr zufrieden war zählen das Centara Watergate Hotel und die Citadines Suites in Sukhumvit Soi 8. Persönlich buche ich alle Unterkünfte via Agoda.

 

Nach Bangkok geht´s direkt zurück nach Deutschland. Was sind deine besten Shopping Tipps, wo lässt sich günstig einkaufen und was sollte man sich unbedingt noch in Bangkok besorgen?

Einkaufen würde ich in Bangkok auf dem Chatuchak Weekend Markt. Dort gibt es alles was das Herz begehrt in großer Auswahl. Für Kleidung ist allerdings der Pratunam Markt noch besser. Hierhin kommen die Händler aus ganz Thailand, um Großhandelsmengen einzukaufen, die dann auf den Märkten in Phuket, Samui, Chiang Mai etc. landen. Die Preise und Auswahl sind hier so gut wie nirgends sonst im Land.

 


 

Sarah Althaus – Rapunzel will raus

In ihrem Blog Rapunzel will raus schreibt Sarah über den Traum einer Weltreise und wie er zur Realität werden kann. Neben Reiseberichten aus aller Welt findest du auf ihrem Blog nützliche Tipps zum Langzeitreisen und zur Reisevorbereitung. Auf Backpackingbase teilt sie heute ihre Bangkok Tipps bzgl. Sightseeing, Shopping und Unterkünften mit uns.

Du bist für nur 3 Tage in Bangkok. Was muss man deiner Meinung nach unbedingt gesehen haben?

Erstens: Drei Tage in Bangkok sind definitiv zu kurz. Die Stadt ist super und hat vieles zu bieten. Was aber unbedingt dazugehört:

  • Den Königspalast besuchen
  • Eine Bootsfahrt auf dem Cho Phraya Fluss
  • Ein Besuch des Chatuchak Weekend Markets
  • Einen Wat Besuchen, z. B. den schönen Wat Arun
  • Eine Thai Massage geniessen
  • Sich durch die Strassen essen

Welche Unterkunft (Hostel, günstiges Hotel..) empfiehlst du Backpackern/Budgetpackern? Warum gerade diese?

In Bangkok ist es das einfachste überhaupt, sich eine Unterkunft zu besorgen. Es gibt für alle Geschmäcker und Preisklassen Möglichkeiten. Die Angebote wechseln von Woche zu Woche, Hostels kommen und gehen. Wer nicht vorausreservieren will, sollte sich vor Ort umsehen und sich die Zimmer immer vorab zeigen lassen. Ich empfehle, sich nicht direkt an der Khao San Road ein Zimmer zu suchen, es ist einfach zu laut dort. Ausgenommen natürlich, du bist zum Partymachen in Bangkok und willst dir die Nächte um die Ohren schlagen.

 

Nach Bangkok geht´s direkt zurück nach Deutschland. Was sind deine besten Shopping Tipps, wo lässt sich günstig einkaufen und was sollte man sich unbedingt noch in Bangkok besorgen?

Bangkok ist ein Shopping Paradies! Hier gibt es nichts, was man nicht kaufen kann. Was also auch immer deine Wünsche sind, hier findest du es bestimmt. Ziehe einfach los in eines der unzähligen Shoppingcenter und stürze dich ins Getümmel. Im Bangkok Fashion Outlet gibt es beispielsweise große Rabatte. Du kannst dir aber auch bei einem der vielen Schneider etwas maßschneidern lassen.

Persönlich stöbere ich aber am liebsten auf einem der vielen Outdoor-Märkten rum, wie beispielsweise dem Weekend Market oder dem Train Market. Dort gibt es einfach so vieles zu entdecken und manchmal richtige kleine Souvenir-Perlen zu finden.

 


 

Sebastian Kuehn – Wirelesslife

Sebastian zeigt dir auf Wirelesslife wie er als Reisender, Blogger, Freelancer und Online Unternehmer von überall auf der Welt seine Brötchen verdient und - wie du das auch kannst!

Zusätzlich zum Blog gibt es auf MyWirelessLife die Online-Community für Digitale Nomaden und alle die es werden wollen. Ganz tolle Sache und auch ich bin dort angemeldet - unbedingt mal reinschauen! 😉

 Du bist für nur 3 Tage in Bangkok. Was muss man deiner Meinung nach unbedingt gesehen haben? 

Für mich sind besonders die Märkte in Bangkok beeindruckend. Der super touristische Chatuchak Weekend Market ist einen Besuch wert. Außerdem sind die weniger bekannten Floating Markets in Bangkok echt super und weniger überlaufen. Dafür musst du keine Halbtagestouren machen, wie sie überall verkauft werden, sondern kannst einfach mit der Fähre zum Wang Lang Market fahren. Was Bangkok für mich neben den ganzen Sehenswürdigkeiten sonst noch ausmacht, sind die vielen Cafés und Restaurants. Einen Nachmittag in der Rambuttri Street bei Watermelon Shake und Pad Thai relaxen und das Treiben beobachten - unbezahlbar!

 

Welche Unterkunft (Hostel, günstiges Hotel..) empfiehlst du Backpackern/Budgetpackern? Warum gerade diese?

Ich muss gestehen, dass ich in Bangkok nur einmal vor einigen Jahren im Hostel geschlafen habe. Bei meinen weiteren Aufenthalten habe ich über AirBnB gebucht oder bei einem Freund übernachtet. Meine einzige Hostelerfahrung beschränkt sich also auf das Rambuttri Village Inn. Ich würde sagen mittlere Preisklasse für ein Hostel, günstig gelegen zwischen Khao San Road und Fluss und gut, um mit anderen Backpackern in Kontakt zu kommen.

 

Nach Bangkok geht´s direkt zurück nach Deutschland. Was sind deine besten Shopping Tipps, wo lässt sich günstig einkaufen und was sollte man sich unbedingt noch in Bangkok besorgen?

Kaufen kannst du echt alles in Bangkok. Die Qualität der günstigeren Sachen geht aber sehr weit auseinander und ist bei mir oft Glückssache. Womit du nichts falsch machen kannst, ist mit einem maßgeschneiderten Anzug oder Kleid, das du so ziemlich überall in Bangkok in guter Qualität ab 50 Euro bekommst. Für ausgedehnteres Shopping sind die Center rund um den Siam Square super.

 


 

Marcus Tischhauser – Ich Packs

Marcus erzählt auf seinem Blog Ich Packs vom Reisen als Flashpacker in Thailand. Insbesondere der Süden Thailands hat es ihm angetan und nach Möglichkeit verbringt er alle seine Urlaube dort. Neben Reiseberichten zu Bangkok, Krabi, Koh Lanta und Co. geht er insbesondere darauf ein, wie du in Thailand von A nach B kommst.

Hier kommen Marcus ganz persönliche Bangkok Tipps:

Du bist für nur 3 Tage in Bangkok. Was muss man deiner Meinung nach unbedingt gesehen haben? 

Um sich erst einmal einen Überblick über die Megacity zu verschaffen, würde ich eine Fahrt auf dem Chao Phraya empfehlen.

Die beste und billigste Möglichkeit ist das Expressboot (Orange Line, nicht das Touristenboot). Einfach an irgendeinem Pier für 15 Baht zusteigen und einmal komplett durchfahren (Stoßzeiten vermeiden). So schipperst du schon an einem großen Teil der Sehenswürdigkeiten vorbei.

Wenn du am Wochenende dort bist: Natürlich den Chatuchak Weekend Market und Or Tor Kor Food Market gleich daneben.

Unter den Tempeln ist Wat Arun für mich der schönste und beeindruckendste. Vielleicht, weil er einfach nicht so "goldig" ist.

Und die wichtigste Empfehlung: Suche dir Garküchen und kleine Restaurants, abseits vom Schuss und versuche "alles".

Tipp: Boat Noodles im "Sud Yod Kuay Teow Reua", am Victory Monument, direkt am Klong (empfindliche Nasen sitzen lieber Innen). Verschiedene Nudelsuppen in kleinen Schälchen für 10 Baht. Du kannst gleich 10-15 unterschiedliche Variationen bestellen. Nach dem Essen werden die leeren Schälchen dann auf dem Tisch aufeinandergestapelt und wer die höchsten Türme baut, bekommt auch ein anerkennendes Lächeln der Bedienung.

 

Welche Unterkunft (Hostel, günstiges Hotel..) empfiehlst du Backpackern/Budgetpackern? Warum gerade diese?

Da ich ja in den letzten Jahren vom Backpacker zum Flashpacker mutiert bin, ist das mit den Hostels schon eine Weile her.

Meistens lasse ich es mir in BKK nochmal so richtig gutgehen. Auch schaue ich darauf, nicht mehr direkt in der Khao San Road oder Rambuttri zu wohnen. Letztes Jahr entdeckte ich ein kleines, günstiges Hotel, direkt an der City Hall und am Giant Swing. (10 Minuten zu Fuss zur Khao San). "Hotel Sri Krungthep". Doppelzimmer mit Balkon (ist mir sehr wichtig) für 900 Baht.

Willst du es dir für wenig Geld mal richtig gutgehen lassen? "Ziniza Hotel", nur zwei Metrostationen oder 10 Minuten Fußweg vom Chatuchak entfernt. Ca. 60 qm Suite. Schlafzimmer mit Glasfront und Balkon, Wohnzimmer mit allem Erdenklichen Schnickschnack und Küche mit Waschmaschine und Trockner für 1500 bht.

 

Nach Bangkok geht´s direkt zurück nach Deutschland. Was sind deine besten Shopping Tipps, wo lässt sich günstig einkaufen und was sollte man sich unbedingt noch in Bangkok besorgen?

So oder so ende ich immer wieder im MBK, da es preislich einfach unschlagbar ist. Aber auch ein Besuch im Terminal 21 lohnt sich. Viele japanische Klamotten und Vagio-Burger im Untergeschoss. Versäume nicht, die schönsten Toiletten Bangkoks zu besuchen. Jedes Stockwerk ist im Stil einer anderen Weltstadt eingerichtet (so auch die Toiletten).

Vor dem Heimflug decke ich mich immer noch mit massig frischer Currypaste vom Markt ein (hält ewig).

 


 

Yvonne Zagermann – Justtravelous

Auf Justtravelous schreibt Yvonne von ihren Reisen und Erlebnissen rund um den Globus. Neben ihren Berichten findest du auf ihrem Blog auch unzählige Reisevideos und Bilder.

Du bist für nur 3 Tage in Bangkok. Was muss man deiner Meinung nach unbedingt gesehen haben? 

Mein Lieblingstempel ist der Wat Pho mit dem liegenden Buddha, der ist wirklich sehr beeindruckend und den sollte man nicht verpassen.

Bangkok hat viele großartige Rooftop Bars, perfekt für einen Sundowner zum Sonnenuntergang. Aber Achtung: manche haben da einen strikten Dresscode und mit Flipflops lassen die einen da manchmal nicht rein. Meine Lieblings-Rooftopbar ist die Red Sky Bar.

Ich mag es auch sehr, mich in Bangkok einfach mal treiben zu lassen, mich in ein TukTuk zu setzen und irgendwohin zu fahren. China Town ist beispielsweise auch super schön und ansonsten sind meine Lieblingsviertel Banglamphu (dort findet ihr auch die berüchtige Khao San Road) und Sukhumvit.

 

 Welche Unterkunft (Hostel, günstiges Hotel..) empfiehlst du Backpackern/Budgetpackern? Warum gerade diese?

Ganz klar die Wild Orchid Villa in Banglamphu, seitdem ich dort 2010, als ich das erste Mal in Thailand war abgestiegen bin, muss ich bei jedem Besuch mindestens eine Nacht dort verbringen. Für mich ist das so ein bisschen wie nach Hause kommen, weil ich mich hier in Bangkok verliebt habe.

 

Nach Bangkok geht´s direkt zurück nach Deutschland. Was sind deine besten Shopping Tipps, wo lässt sich günstig einkaufen und was sollte man sich unbedingt noch in Bangkok besorgen?

Ich liebe den Chatuchak Markt, da könnte ich Tage verbringen! Vor allem Klamotten shoppe ich da gerne, weil es dort einfach Sachen gibt, die man bei uns nicht gleich wieder findet! Aber Achtung: auf dem Markt verläuft man sich sehr leicht und es kann auch recht anstrengend werden, aber dafür gibt es dann auch wieder jede Menge Möglichkeiten sich die geschundenen Füße massieren zu lassen. Einen frischen Banana-Shake in die Hand und dann kann es weitergehen mit shoppen! [Artikel auf Justtravelous]

 


 

Fazit & Zusammenfassung

Im Interview zeigen die 6 befragten (Reise-)Blogger eine ganz klare Tendenz ihrer Bangkok Tipps, was wirklich angesagt und unbedingt sehenswert ist. Auch bezüglich Shopping gibt es ein paar Orte, die du unbedingt vor deiner Heimreise noch aufsuchen solltest. Hier eine kleine Zusammenfassung:

 

Bangkok Tipps - Sehenswürdigkeiten & To Do's

  • Eine Bootsfahrt auf dem Chao Phraya
  • Den Besuch eines oder mehrerer Tempel bspw. Wat Arun, Wat Pho, Wat Phra Kaeow
  • Ausflug zum Königspalast
  • Backpacker-Meile Khao San Road
  • Floating Markets, Wang Lang Market
  • Cocktail in einer der Skybars bspw. The Dome im Lebua State Tower, Baiyoke Sky Tower
  • Durch die Garküchen futtern und das Treiben in einem der Cafés oder Restaurants beobachten
  • Or Tor Kor Food Market

Meine ganz eigenen Bangkok Tipps - mal abgesehen von Khao San, Bootle fahren, den Märkten und Co sind: Ich würde mir für einen Tag einen One Day Pass für den Skytrain besorgen. So kannst du nahezu alle wichtigen Stationen abfahren, überall aussteigen und dir Bangkok ansehen. Du bekommst so auch viel vom Alltag der Menschen in Bangkok mit und siehst Orte, an die du wahrscheinlich nie gelangen würdest, wenn du nach typischen Sehenswürdigkeiten und To Do's suchst. Wir haben uns in Bangkok auch eine der Unis angeschaut und waren in einer kostenlosen Theateraufführung und auf Stadtfesten wo sonst weit und breit kein anderer Tourist oder Backpacker zu sehen war. Für mich sind die typischen Sehenswürdigkeiten die im Reiseführer aufgezählt werden meist die unspektakulärsten Orte und Erlebnisse in einer fremden Stadt - das was mich immer am meisten beeindruckt ist die Kultur und die Menschen in einem fremden Land. Und gerade die... siehst du meist am wenigsten an einem Ort wo es von Touristen nur so wimmelt.

 

Bangkok Tipps - Shopping & Märkte

Hier eine kleine Übersicht der großen Shopping Malls in Bangkok am Siam Square:

  • MBK (Siam)
  • Siam Paragon (Siam)
  • Siam Center (Siam)
  • Pantip Plaza (Chit Lom)
  • Platinum Fashion Mall (Chit Lom)
  • Central Chidlom (Chit Lom)
  • Central World (Siam)
  • Emporium (Phrom Phong)
  • Terminal 21 (Asok)

In Klammern hinter jeder Shopping Mall steht die BTS Skytrain Station von wo aus du am besten zum Shopping Center kommst. Die beiden Stationen Siam und Chit Lom sind direkt nebeneinander und du kannst problemlos bei Siam aussteigen und zu den Shopping Malls bei Chit Lom laufen. Lediglich die Phrom Phong und Asok Station ist ein wenig weiter weg.

Bangkok Tipps - BTS Map

  • Chatuchak Weekend Market (BTS Station Mo Chit (Endstation der hellgrünen Linie Richtung Norden)
  • Pratunam Market
  • Train Market

 

Dankeschön

An dieser Stelle noch ein ganz liebes Dankschön an Stefan, Sebastian, Sarah, Sebastian, Marcus und Yvonne für ihre tollen Bangkok Tipps 😉

 

Artikel die dich vielleicht auch interessieren...

Hast du weitere tolle Bangkok Tipps die du gerne mit uns teilen möchtest?

Ab damit in die Kommentare 😉

Posted in Allgemein, Bangkok, Orte in Thailand, Thailand-Allgemein and tagged , , , , , , , , , .

9 Comments

  1. Hallo,
    wenn man schon im Terminal 21 ist, dann ganz nach oben in das Pier 21. Es erwartet dich ein riesiger Foodcourt. Es lohnt sch wirklich, denn es gibt eine riesieg Auswahl (ein Stockwerk darunter sind einzelne Restaurants).
    Guthabenkarte kaufen, Stand anschauen und dann auswählen was man möchte.
    Lg Thomas

  2. Servus Nadine,
    ja das TukTuk-Business wurde noch nicht erwähnt..
    Manche Fahrer wollen sauviel Geld für eine Fahrt und manche nehmen dich absolut günstig mit. Wie das kommt?
    Die Fahrer kriegen eine Provision wenn sie dich in ein Reisebüro, Kleidergeschäft oder in einem Souvenierladen bringen. Meist gibt es dafür 2-4 Liter für den Fahrer und die haben dann je nach Benzinpreis einen Wert von 80-160 Baht. – Ist also ein ganzer Haufen Geld und dies solltest du bei der Preisverhandlung beachten wenn du dem TukTuk nicht das dreifache bezahlen willst.
    In Bangkok fahre ich deshalb entweder gratis mit und informiere mich in Reisebüros über Visa für die Nachbarländer oder ich zahle einfach einen angemessenen Betrag und spare mir den Aufenthalt im Tourishop. Mehr über gängige Preise habe ich hierzu in meinem Blog beschrieben;)

    Einen schönen Reisegruß schickt dir
    Kilian

    • Hi Kilian,
      danke dir für die Tipps! Das mit den TukTuk Preisen wusste ich so auch noch nicht – fahre aber eigentlich auch nie mit dem TukTuk.

      Liebe Grüße zurück 😉

  3. Pingback: Bangkok - Ao Nang, von der Großstadt in den Jungle - smile, snap and travel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.